Die Hospiz-Idee

Wir können dem Leben nicht mehr Tage, aber den Tagen mehr Leben geben.nach Cicely Saunders

Hospizarbeit betrachtet das Sterben als wichtigen Teil des Lebens, der besondere Achtung verdient. Menschen in der schwierigen Endphase ihres Lebens werden respektvoll und zugewandt begleitet, wodurch ihre Würde bis zuletzt gewahrt bleibt. Ihre persönlichen Bedürfnisse und Wünsche stehen im Mittelpunkt und sind leitend für das hospizliche Handeln bis zum Tod. Hospizliche Begleitung sorgt für ein tragfähiges Netz von vielen Mitwirkenden, die alles ihnen Mögliche für das körperliche, seelische und geistige Wohlergehen des Todkranken und für weitestgehende Schmerzfreiheit tun. Im Zusammenwirken verschiedener Disziplinen finden auch Angehörige und Nahestehende in der schweren Zeit des Abschiednehmens Unterstützung, Trost und konkrete Hilfestellungen.

Der folgende Film gibt einen guten Überblick über die Möglichkeiten der Hospizarbeit. Für die im Anschluss vorgeschlagenen Filme per YouTube übernimmt die Hospizbewegung Ratingen e.V. keine Verantwortung.

[shareaholic app=”share_buttons” id=”7155552″]

 

Die Hospizbewegung Ratingen hat in Zusammenarbeit mit dem bekannten Medizinjuristen Wolfgang Putz eine Notfallverfügung für Covid 19 Patienten entwickelt.

„Viele Menschen sind in diesen Wochen verunsichert, ob ihre vielleicht vor Jahren erstellte Patientenverfügung auch im Fall einer Erkrankung mit Covid 19 gilt,“, so die leitende Koordinatorin Judith Kohlstruck, “ Gerade für betagte Menschen stellt sich die Frage, ob sie überhaupt eine künstliche Beatmung wollen und was die Alternativen zu einer solchen sein könnten.“

Das Formular der Notfallverfügung ist sehr übersichtlich und kann der Patientenverfügung beigefügt werden. Mehrere geschulte Mitarbeitende der Hospizbewegung stehen für telefonische oder Video-Beratungen zur Verfügung und überprüfen auch vorhandene Patientenverfügungen. Hier können Sie auch direkt auf das Formular zugreifen, einfach doppelt anklicken:  PV ErgänzungCovid19 2020

Wie haben wir zu Beginn dieses Jahres voller Freude auf die Ereignisse geschaut, die wir mit Ihnen im Laufe dieses Jahres begehen wollten.

Die ersten Vorbereitungen wurden bereits getroffen; in unserem Leporello, unserem Jubiläumsprogramm, haben wir unsere Veranstaltungen für Sie angekündigt. Nach und nach müssen wir diese nun absagen, so leider auch die Feier zu unserem 25jährigen Jubiläum im September 2020.

Aufgrund der aktuellen Situation bleibt ungewiss, wie sich das gesellschaftliche Leben bis dahin gestaltet, ebenso, wie diese sich auf unser aller Gemüt auswirkt. Sorgenvoll schauen wir auf die Entwicklungen.

Wir hoffen aber, dass wir und sie alle diese Zeit unbeschadet überstehen. Wir wünschen Ihnen, dass Sie gesund bleiben. Wir sind für Sie da ! … Weiterlesen

Sie sind selbst erkrankt oder haben einen an Corona erkrankten Nahestehenden?

Wir, das sind mehr als 20 ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der Hospizbewegung. Wir sind geschult und haben einen großen Erfahrungsschatz in der Begleitung von Schwerstkranken und ihren Nahestehenden.

Corona hat unser aller Leben verändert. Jetzt, wo so viele Menschen sich Nähe, einfach eine Umarmung wünschen, Halt suchen, müssen wir Distanz wahren.

Das ist für uns alle sehr schwierig. Dennoch können wir, wie auch andere soziale Einrichtungen unserer Stadt,  für Sie da sein. Wir wollen Ihnen unser Ohr und unsere Zeit schenken. So möchten wir Sie begleiten in dieser schweren Zeit, in der sich die Ereignisse in unser aller Leben … Weiterlesen

Auch die Hospizbewegung Ratingen e.V. hat am diesjährigen Aktionstag der Wirtschaft teilgenommen.

Wir freuen uns sehr, dass wir in Frau Sabine von Waasen eine Dame gefunden haben, die unser hauptamtliches Team bei Fragen zur Gestaltung von  Powerpointpräsentationen unterstützen möchte.

https://www.rmg-ratingen.de/2020/03/06/strahlende-gesichter-bei-der-projektmesse-zum-aktionstag-der-wirtschaft/Weiterlesen

Am Montag, den 4. November 2019 , lud die Hospizbewegung Ratingen in Kooperation mit der Altstadt Buchhandlung zu einer Lesung in das Kino Ratingen ein. Vor ausverkauftem Haus stellte Herr Schulz sehr einfühlsam sein Buch “So sterben wir” vor:

Was passiert mit deinem Körper, wenn du stirbst? Was fühlst du – Trauer, Schmerz? Und dann, wenn dein Herzschlag verstummt ist? Was geschieht mit deinem Leichnam, bis du bestattet wirst? Wie wird man um dich trauern?  Sterben, Tod und Trauer sind unumgänglich, für jeden von uns. Und doch wissen wir kaum etwas darüber.

Roland Schulz findet in seinem aufwendig recherchierten Buch kraftvolle Worte voller Menschlichkeit für das Unbeschreibliche und gibt Antworten auf die tiefsten Fragen … Weiterlesen

Alle aktuellen Nachrichten anzeigen…